Heidi

Name: 
Heidi

Woher kommst du?
Sathmar, Rumänien

Was hat dich motiviert, an diesem Projekt teilzunehmen?
Sowohl als Kleinkind, als auch heute hörte ich aufmerksam und gespannt zu, wenn meine Eltern, Großeltern bzw. ältere Personen von der kommunistischen Zeit erzählten und sie mit unserem heutigen Leben verglichen. Mir schienen die erzählten Ereignisse eher Geschichten zu sein, als wahre Erlebnisse, obwohl ich wusste, dass diese Zeit ein wichtiger Punkt im Leben der Menschen war, vor allem das Jahr 1989. Deshalb wollte ich in diesem Projekt mitmachen, um mehr über die entsprechende Zeit und die Vor- und vielleicht auch Nachteile zu erfahren, die im Leben der Menschen nach der Wende auftraten.

Was war deine Aufgabe in diesem Projekt?
Als Mitglied der Audiogruppe bestand meine Arbeit darin, zu interviewen und Audioschnitte herzustellen. Außerdem habe ich einige Fotos bearbeitet und war für die Dokumentation des Projektes verantwortlich.

Was hast du hier Neues erlebt?
Neue Projekte bringen neue Erfahrungen. In meinem Fall, wie man einen Audioschnitt macht. Dadurch, dass ich auch selbstständig für ein Interview zuständig war, konnte ich einen Teil meines Lampenfiebers besiegen. Nicht zu vergessen sind die netten Teilnehmer- sowohl die Jugendlichen, als auch die Gruppenleiter - mit denen unser Alltag schöner und lustiger ablaufen konnte:)